News

Erfahren Sie hier alles neue rund um die Kaktus-Initiative und unsere Arbeit in den verschiedenen Bezirksversammlungen und der Vollversammlung der IHK Region Stuttgart. Hier geht´s zu allen News

Pressemitteilung |17.04.2019

Offener Brief an die Präsidentin der IHK Region Stuttgart

In der letzten Vollversammlung am 4.4.2019 wurden leider manche Fragen nicht zugelassen bzw. wurden Beiträge unterbrochen oder abgewürgt. Dies hat uns dazu bewogen, beiliegenden offenen Brief an die Präsidentin zu verfassen – denn was scheut die IHK wie der Teufel das Weihwasser? Richtig: Transparenz und Öffentlichkeit!

Pressemitteilung |04.04.2019

Kaktus-Initiative feiert doppelten Sieg in ansonsten trostloser Vollversammlung der IHK Region Stuttgart

In einer anstrengenden Doppelschicht von zwei direkt aufeinander folgenden Sitzungen der Vollversammlung der IHK Region Stuttgart kann die kammerkritische Kaktus-Initiative doppelt Punkten und erreicht eine erneute deutliche Beitragssenkung und ein Bekenntnis zum Klimawandel.

Die Mitglieder der Kaktus-Initiative sehen sich, nicht alleine wegen des deutlichen Richterspruchs des Verwaltungsgerichts zu den unrechtmäßigen Rücklagen der IHK Region Stuttgart, gestärkt auf allen Positionen.

Pressemitteilung |21.01.2019

Kaktus-Initiative fordert Sondersitzung nach Urteilen gegen IHK Stuttgart

Wie schon berichtet, hat das Verwaltungsgericht Stuttgart am 8.11.18 Recht gesprochen und die Urteile um rechtswidrige Beitragsbescheide am 14.12.18 veröffentlicht. In 3 Leitverfahren – bezogen auf verschiedene Zeiträume – hat das Gericht die Beitragsbescheide der IHK aus den Jahren 2012-2017 für rechtswidrig erklärt. Die Ausgleichsrücklage (ca. 20 Mio.) genügt nicht den gesetzlichen Vorgaben. Zur Klärung fordert die Kaktus-Initiative eine Sondersitzung der Vollversammlung.

Pressemitteilung |13.12.2018

IHK Stuttgart festigt feudale Struktur der Vollversammlung

Mit „großen Schritten rückwärts“, so lässt sich die gestrige Vollversammlung der IHK Region Stuttgart zusammenfassen. Statt Reformen und Wandel zu modernen, transparenten und offenen Strukturen, wie die kammerkritische Kaktus-Initiative seit Jahren fordert, verschärft  die Vollversammlung geltende Ungerechtigkeiten mit einer Wahlordnung, an der es weitreichende Kritik inhaltlicher und rechtlicher Art gibt.

Blog

Hier präsentieren einzelne Mitglieder der Kaktus-Initiative Ihre Meinung zu Themen der IHK und der Wirtschaft in der Region Stuttgart. Hier geht´s zu den restlichen Beiträgen.

Rede wider die Angst

von Peter Schweizer

Geschrieben aber nicht gehalten. Meine Rede fürs die Mitglieder der Vollversammlung.

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

von Peter Schweizer

Die Vollversammlung ist eigentlich die Zeit nicht wert, die man damit verbringt, vorgefertigte Meinungen und Abstimmungen, deren Ergebnisse in Hinterzimmern abgesprochen wurden, über sich ergehen zu lassen. Hier zählen nicht mehr der Austausch von Meinungen, die Gewinnung von Mehrheiten oder das einzelne Argument. Hier geht es nur noch um den Erhalt und den Ausbau von Macht. Und da lohnt es sich, mal ein wenig hinter die Kulissen zu schauen …

Herr K. hat keinen Spaß mehr in der VV

von Peter Schweizer

Herr K. sitzt in der Vollversammlung der IHK Region Stuttgart und bislang hat es ihm auch viel Spaß gemacht. Jetzt sitzen da die Kakteen und plötzlich hat Herr K. keinen Spaß mehr. Eine Bestandsaufnahme aus dem Inneren der Vollversammlung.

Treten Sie zurück Frau Breuning

von Peter Schweizer

Eine Führungskraft weiß um die eigenen Schwächen und vor allem, wann es Zeit ist, die eigenen Fehler anzunehmen und Abhilfe zu schaffen. Nach knapp einem Jahr Marioke Breuning als Präsidentin der IHK Region Stuttgart ist es Zeit, dass das Führungspersonal die Konsequenzen aus der mehr als überdeutlichen Führungsschwäche der Präsidentin zieht. Frau Breuning treten Sie zurück …

Die gute Sache unterstützen

Willkommen bei der Kaktus-Initiative Region Stuttgart

Wir stehen für eine moderne, leistungsfähige und transparente Arbeit in alle Bezirken der IHK Region Stuttgart. Unser Ziel ist die Freie Kammerwahl, gerechte Beiträge und transparente Strukturen.