IHK Wahl 2016 | IHK Region Stuttgart – Jan-Michael Greiner

zurück zur Übersicht

IHK Wahl 2016 – Jan Michael Greiner

Jan Michael Greiner, Informatikdienstleistungen

Selbständig seit 2003, und noch immer mit viel Enthusiasmus bei der Sache.

Mir ging es mit der IHK ein bisschen wie mit Stuttgart 21. Solange ich mich nicht damit befasst hatte, war mein Bild davon irgendwo zwischen "ist doch eine gute Sache" und "wird schon ok sein". Als ich mich mit S21 näher befasst habe, wurde mir klar, was da stellenweise für ein Murks geplant wurde. Dass Murks passiert, ist die eine Sache, das musste ich mir in meiner beruflichen Karriere auch selbst schon einmal eingestehen ;-) Womit ich aber nicht leben will, das ist der Betrug, der dann folgt. (Nur eines meiner Steckenpferde als Beispiel: Die Kappung der Haltezeitverlängerungen beim S21-Stresstest. Dass ein so gefinkelter Schwindel von unserer Gesellschaft nicht weiter geduldet wird, dafür setze ich mich ein).

Und dann äußert sich die IHK völlig kritiklos für diesen Murks. Wenn wenigstens nicht verschwiegen worden wäre, dass es IHK-Zwangsmitglieder gibt, die eine abweichende Meinung haben... Was lag näher, als schon zur IHK Wahl 2012 in der neugegründeten Kaktusinitiative mitzuarbeiten. Um das auch zu benennen: Ein gutes Bild habe ich von den vielen beruflichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich in der IHK um das Tagesgeschäft, um Ausbildung und Fortbildung und um vieles Weitere kümmern.

Ich kandidiere für die Wahlgruppe VI b im Stadtkreis Stuttgart. In der letzten Wahlperiode kam ein größerer Teil der Kakteen aus kleineren Unternehmen in der Wahlgruppe VI. Für die Wahl 2016 haben Präsidium und die Mehrheit der Vollversammlung die Wahlgruppe VI in VI a und VI b aufgeteilt, in der Hoffnung, IHK-Kritik in der Vollversammlung zu ersticken. Deshalb haben Sie als Wähler der Wahlgruppe VI b im Stadtkreis Stuttgart jetzt leider nur drei Stimmen, für vier Kaktus-Kandidaten.

Weitere Themen
Um nur ein weiteres Thema zu benennen, das mich seit 2008 sehr beschäftigt: Damals habe ich erfahren, dass an 9/11 ein dritter Wolkenkratzer eingestürzt ist, und dass dabei während 2,25 Sekunden Freifallbeschleunigung aufgetreten ist. Diese Tatsache, und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, möchte ich nach meinen Möglichkeiten in die öffentliche Diskussion einbringen.

Die Kaktusinitiative will eine bessere IHK Region Stuttgart

  • Die Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft
  • Beitragsgerechtigkeit
  • sinnvolle Mittelverwendung
  • Transparenz und Mitbestimmung
  • eine sofortige Kürzung der Beiträge (derzeit besteht eine Ausgleichsrücklage von 21 Mio.€!)
  • Weitere Kosten- und Beitragssenkung durch Reduzierung von Repräsentations- und Lobbyaufwand
  • Einsatz der IHK ausschließlich für die Gesamtinteressen der Mitglieder
  • Demokratisierung der Wahlen zur Vollversammlung, z.B. Verzicht auf das Hinzuwählen von Mitgliedern durch die Vollversammlung
  • Förderung von Bildung und Ausbildung sowie Modernisierung der Ausbildungsinhalte
  • Verzicht auf alle Gebühren der IHK im Zusammenhang mit der Berufsausbildung