IHK Wahl 2016 | IHK Region Stuttgart - Olaf Pressel

zurück zur Übersicht

IHK Wahl 2016 – Olaf Pressel

Olaf-Christian Pressel, Selbstständig im Garten- und Landschaftsbau und in der Baumpflege

Seit 20 Jahren bin ich selbstständig im Garten- und Landschaftsbau mit dem Schwerpunkt auf professioneller Baumpflege. Mein Betrieb ist in der Zeit langsam aber stetig gewachsen und ich habe heute fünf Mitarbeiter in fester Anstellung.

Bäume sind Lebewesen, bei denen die Zeit langsamer läuft als bei uns modernen Menschen. Sie reagieren trotzdem sehr sensibel auf ihr Umfeld und benötigen einen sehr sorgsamen und professionellen Umgang. Man benötigt viel Geduld und einen langen Atem, um Veränderungen bewirken zu können oder gar Missstände wieder auszugleichen.

Diese Fähigkeiten sind gute Voraussetzungen um in einer alteingesessenen Organisation verkrustete Strukturen aufzubrechen und Veränderungen herbeizuführen. Mein Engagement in der IHK beruht auf der tiefen und festen Überzeugung, meine Stimme und meine Kenntnisse für eine von Grund auf gute Sache einzusetzen und um die Verhältnisse für alle Unternehmen zu verbessern.

Bei meiner Wiederwahl bin ich bereit, mich voll für die gesetzten Ziele der Kaktus-Initiative einzusetzen.

Kandidatur für IHK Vollversammlung, Wahlbezirk Stadtkreis Stuttgart, Wahlgruppe 6b

www.diePressler.de

brief@die-pressler.com

Die Kaktusinitiative will eine bessere IHK Region Stuttgart

  • Die Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft
  • Beitragsgerechtigkeit
  • sinnvolle Mittelverwendung
  • Transparenz und Mitbestimmung
  • eine sofortige Kürzung der Beiträge (derzeit besteht eine Ausgleichsrücklage von 21 Mio.€!)
  • Weitere Kosten- und Beitragssenkung durch Reduzierung von Repräsentations- und Lobbyaufwand
  • Einsatz der IHK ausschließlich für die Gesamtinteressen der Mitglieder
  • Demokratisierung der Wahlen zur Vollversammlung, z.B. Verzicht auf das Hinzuwählen von Mitgliedern durch die Vollversammlung
  • Förderung von Bildung und Ausbildung sowie Modernisierung der Ausbildungsinhalte
  • Verzicht auf alle Gebühren der IHK im Zusammenhang mit der Berufsausbildung