IHK Wahl 2016 | IHK Region Stuttgart – Thomas Schmitt

zurück zur Übersicht

IHK Wahl 2016 – IHK Region Stuttgart | Thomas Schmitt

THOMAS SCHMITT, ImmobilienÖkonom und ehrenamtlicher Vorstand der pro … gemeinsam bauen und leben eG/Stuttgart

Probleme aus der Vergangenheit dürften nur schwer mit den Lösungen der Vergangenheit zu lösen sein. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, meine langjährigen Erfahrungswerte aus Problemlösungen bei der Bewirtschaftung und Entwicklung von althergebrachten  gewerblichen und wohnwirtschaftlichen Immobilien nur noch in zukunftsträchtige sozial-ökonomische und ökologische Wohnprojekte einzubringen. Die pro Wohngenossenschaft realisiert  bereits seit über 15 Jahren erfolgreich Bauvorhaben mit Baugruppen und verbindet über das gemeinsam gebaute Gebäude hinaus nicht  nur alt und jung, sondern auch Mieter und Eigentümer und darüber hinausgehend unterschiedliche Ethnien, Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen und fördert die Integration von behinderten und nichtbehinderten Menschen „unter einem Dach“.

Grundsätzlich bin ich gegen die Zwangsmitgliedschaft in der IHK. In der IHK-Vollversammlung bringe ich mich deshalb für den Dialog in dieser  Fragestellung ein und plädiere für gerechte Mitgliedsbeiträge für kleine Unternehmen sowie für mehr Transparenz beim Verwendungsnachweis  unserer  Zwangsbeiträge.

Ich kandidiere für die Vollversammlung Stuttgart, Wahlgruppe 1
 

Die Kaktusinitiative will eine bessere IHK Region Stuttgart

  • Die Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft
  • Beitragsgerechtigkeit
  • sinnvolle Mittelverwendung
  • Transparenz und Mitbestimmung
  • eine sofortige Kürzung der Beiträge (derzeit besteht eine Ausgleichsrücklage von 21 Mio.€!)
  • Weitere Kosten- und Beitragssenkung durch Reduzierung von Repräsentations- und Lobbyaufwand
  • Einsatz der IHK ausschließlich für die Gesamtinteressen der Mitglieder
  • Demokratisierung der Wahlen zur Vollversammlung, z.B. Verzicht auf das Hinzuwählen von Mitgliedern durch die Vollversammlung
  • Förderung von Bildung und Ausbildung sowie Modernisierung der Ausbildungsinhalte
  • Verzicht auf alle Gebühren der IHK im Zusammenhang mit der Berufsausbildung